Bildung Bern setzt sich für den Schutz von Lehrpersonen, Schulleitungen und SchülerInnen ein

Die Schulen bleiben bis mindestens am 26. April 2020 geschlossen. Am 16. April will der Bundesrat die schrittweise Lockerung des Lockdowns ab Ende April besprechen und danach kommunizieren. Bildung Bern fordert, dass alle Schulen und Ausbildungsstätten im Kanton, bevor sie wiedereröffnet werden, nach den vom BAG empfohlenen Hygieneregeln vorbereitet und ausgerüstet werden. Für den Verband ist selbstverständlich: Die Schulen brauchen vor der Wiedereröffnung mindestens eine Woche Vorbereitungszeit, um einen guten Wiedereinstieg aller gewährleisten zu können. Und: SchülerInnen, Lehrpersonen und Schulleitungen müssen angemessen geschützt werden.

Die entsprechende Medienmitteilung finden Sie hier.