loading

Grosser Rat

Bei einem Einkommen von 5000 Franken müssen Angestellte des Kantons Bern im Jahr 2023 pro Monat einen Kaufkraftverlust von über 100 Franken verkraften.
Denn: Der Kanton Bern hat per 2023 nur 0,5% Teuerungsausgleich bezahlt. Damit ist er im schweizerischen Vergleich das Schlusslicht!
Der Teuerungsrückstand von 2,1% und mindestens ein erster Teil der Teuerung von 2023 müssen als Ausgleich per 2024 allen Angestellten des Kantons und der subventionierten Betriebe bezahlt werden.

Dazu braucht es weiterhin den ordentlichen, individuellen Gehaltsaufstieg von 1,5%. Sonst entsteht die nächste Lohndelle und die jungen Mitarbeitenden verpassen ihren wichtigen Lohnaufstieg – und verlassen womöglich den Beruf.

Ohne faire Lohnmassnahmen nehmen Belastungen und Personalmangel weiter zu:
In den Schulen: Gefährdung der Bildungsqualität
In der Verwaltung: Lange Bearbeitungsfristen wegen erschwerter Stellenbesetzung
In den Gesundheitsinstitutionen: Exodus in andere Berufe
In den sozialen Berufen: Abwanderung in besser bezahlende Kantone

Deshalb fordern wir vom Regierungsrat des Kantons Bern mindestens 3% Teuerungsausgleich und 1,5% individuellen Gehaltsaufstieg per 2024.

Petition Teuerungsausgleich


Zenger Anna Katharina 5110
Anna-Katharina Zenger Leiterin Gewerkschaft T 031 326 47 30

Erreichbarkeit
Mo., Di., Mi., Fr.

Gebiet

  • Entwicklung und Bearbeitung von gewerkschaftlichen Themen
  • Erstellung und Vertretung bildungspolitischer Positionen, insbesondere gegenüber den Grossrätinnen und Grossräten
  • Verantwortung für die Sozialpartnergespräche von Bildung Bern
  • Verantwortung für die Zusammenarbeit von Bildung Bern mit der Pensionskasse BLVK

Sprachen
Deutsch, Französisch

Aktuelles

Bildung Bern Rathaus Eingang
Grosser Rat
07. Dezember 2023

Ergebnisse der Wintersession des Grossen Rates

Die Berufserfahrung von Lehrpersonen soll nicht erst ab drei Wochen angerechnet werden. Schulen an der Sprachgrenze sollen mehr Mittel für die Förderung von Schüler:innen in der jeweils anderen Lan …

lesen
Aktion Samenkarte
Grosser Rat
29. November 2023

Bildung Bern trägt die Lohnmassnahmen mit

Bildung Bern steht zum Lohnkompromiss der Sozialpartner. 1.5% für den individuellen Gehaltsaufstieg: Dies bedeutet die Fortführung der Lohnzielkurve. Davon profitieren Lehrpersonen in den ersten si …

lesen
Illustration Lehrerin vor Klasse
Grosser Rat
23. November 2023

Klassenlehrpersonen: Stärkung und Entlastung ab August 2024

Sie wird Realität – die lange geforderte Entlastung der Klassenlehrpersonen. Der Regierungsrat hat der Verordnung zugestimmt, die diese Entlastung gesetzlich verankert. Das bedeutet, dass ab August …

lesen
Mitglied werden Kontakt

Möchten Sie Cookies zulassen?

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Infos zu Cookies und Datenschutz, finden Sie hier.